skip to Main Content

Erfahrungen

Erfahrung eines Patienten, der nach einem Autounfall mit Glaskörpertrübungen konfrontiert wurde und sich nach erfolgreicher Floater-Laser-Behandlung wie neugeboren fühlt:

Nach einem Autounfall im Juli 2007 wurde ich mit Glaskörpertrübungen bzw. Floaters konfrontiert. Mein Augenarzt sagte mir, dass ich lernen müsste, damit zu leben: "Im Laufe der Zeit werden Sie sich daran gewöhnen und nehmen Sie sie nicht mehr oder kaum noch wahr...", war seine Bemerkung.

Leider traf dies nicht auf mich zu und wurde ich “verrückt” von den Dingern. Auch zwei weitere Konsultationen bei zwei anderen Augenärzten ergaben nichts: eine Vitrektomie wäre möglich gewesen, aber aufgrund der Tatsache, dass ich nur ein gutes Auge habe, war es keine Option, denn natürlich kann immer etwas schief gehen. Mit anderen Worten, ich musste lernen, damit zu leben.......

Die Floaters hatten Einfluss auf mein ganzes Wohlbefinden: Ich wurde mürrisch, lustlos und lag fast jeden Abend um 21.00 Uhr im Bett. Ich sah es oft buchstäblich und im übertragenen Sinne nicht mehr!

Anfang Februar 2011 fand ich im Internet einen Artikel über Dr. Feike Gerbrandy von der Augenklinik Zonnestraal in Hilversum. Er hielt eine Präsentation am 18. Februar 2011 mit dem Titel "Der YAG Floater-Laser ist effektiv und sicher genug, um als Behandlung der ersten Wahl für Glaskörpertrübungen herangezogen zu werden'. Ich habe dann direkt per E-Mail Kontakt aufgenommen. Das war so unkompliziert und einfach, dass ich sofort einen Termin gemacht hatte. Am 10. und 28. März hatte ich eine YAG-Laserbehandlung mit einem fantastischen Ergebnis! Obwohl nicht alle Floater weg sind, fühle ich mich wie neugeboren! Die Floater, die noch da sind, können wahrscheinlich in Kürze behandelt werden: Dr. Gerbrandy will ein weiteres YAG-Lasergerät kaufen, das auch Floater treffen kann, die sehr tief in der Augenflüssigkeit schwimmen. Sobald das Gerät da ist, komme ich auch.

PP (Johann Schmid)

Ein Brief eines dankbaren Patienten aus Oss, Niederlande, an vier Augenärzte, die nicht wussten, dass eine Laserbehandlung möglich war:

Sehr geehrter Dr. T.,

Gerne möchte ich Sie auf Folgendes aufmerksam machen. Es geht um eine Behandlungsmethode für Glaskörpertrübungen mit dem YAG-Laser. In den USA wird die Behandlungsmethode seit mehr als 20 Jahren angewendet und nun, seit September 2009, auch von einem Augenarzt in den Niederlanden, nämlich. Dr. F. Gerbrandy.

Ich selbst wurde in nur zwei Behandlungen erfolgreich vom sogenannten Weiss-Ring in beiden Augen befreit. Mein Sichtfeld ist wieder klar. Dies wurde während einer Untersuchung im Krankenhaus Bernhoven in OSS bestätigt.

Bei Patienten mit Glaskörpertrübungen bietet diese Behandlungsmethode mit dem YAG-Laser die Möglichkeit, Ihre Situation zu verbessern.

Es ist klar, dass Sicherheit und Wirksamkeit noch nicht offiziell in wissenschaftlichen Publikationen ausgewiesen wurden. In den letzten 20 Jahren wurden in den USA Tausende von Patienten erfolgreich behandelt, aber in Ermangelung an wissenschaftlichen Erkenntnissen wird dies immer noch als experimentell angesehen.

Was will ich mit diesem Brief erreichen?

Mein Wunsch ist, dass in den Niederlanden Patienten mit Glaskörpertrübungen über die Existenz der Behandlung mit dem YAG-Laser informiert werden. Patienten können dann selbst entscheiden, ob sie sich einer Behandlung unterziehen möchten, wenn möglich, selbst, wenn Sie es als behandelnder Arzt nicht empfehlen.

Ich möchte gerne anmerken, dass ein Leben mit Glaskörpertrübungen erhebliche Veränderung in das tägliche Funktionieren bringt, und lernen damit zu leben ist für die Meisten nicht einfach.

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen,

M.B. Mulders
Oss

Erfahrung eines Patienten, der über Patientenforen aus Kanada für erfolgreiche Behandlung angereist kam:

Der 67-jährige Ton Reuvers, geboren in den Niederlanden und seit 46 Jahren wohnhaft in Kanada, wo er vor seiner Pensionierung als "Environmental Manager" arbeitete, hatte mehr als ein Jahr die sogenannten "Floater": Sich bewegende, diffuse Flecken im Bild. Die Beschwerden waren dermaßen schlimm, dass eine Glaskörperoperation (Vitrektomie) erwogen wurde. Da er fand, dass dies ein extremer Eingriff war, suchte Herr Reuvers nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten. Die gab es in Kanada nicht. Über ein Patienten-Forum im Internet (www.floaterlaser.com) landete er bei Augenarzt Feike Gerbrandy. Lesen Sie den Brief von Ton Reuvers: Kanadier kommt speziell zu Dr. Gerbrandy für eine Floater-Laserbehandlung (PDF)

Interviews mit Patienten

Zorgkaart Nederland

Dies ist die größte Website in den Niederlanden auf der ein Patient eine Ärzte-Bewertung abgeben kann.

Lesen Sie auch die Ergebnisse unserer Online-Umfrage, in der alle Patienten zu ihren Erfahrungen mit dem Floater-Laser befragt wurden.

Glaskörpertrübungen/Floater

Menschen mit Glaskörpertrübungen (Floater) haben eine oder mehrere Formen im Sichtfeld. Die Form bewegt sich mit dem Auge in charakteristisch huschender Weise. Je nachdem, wo sich der Floater befindet, stört er mehr oder weniger. An einige Floater kann man sich gewöhnen, andere bleiben unangenehm.

Die Behandlung

Sie können in die Augenklinik OMC Amstelland zur Kataraktchirurgie oder zur Behandlung von Augenlicht gehen. Alle Behandlungen finden in Form einer Tagesbehandlung statt und finden in unserer Augenklinik in Diemen statt.

Was kostet es?

Das niederländische Pfletinstitut hat entschieden, dass Floater Laser nicht als versicherte Pflege angeboten werden kann. Deshalb bieten wir diese Behandlung nur als unversicherte Behandlung an. Wir beraten Sie über die beste Behandlung.

Back To Top